* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    devote-ariane

   
    impressions.of.life

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   7.03.16 21:08
    jiGqsE ofwekdbixrun, [u






Sommergrippe?

Hey Leute,

da mich nun auch die leidige Sommergrippe eingeholt hat und ich, berufsbedingt nicht so der Tablettenfan bin, habe ich auch für Euch ein paar nützliche Dinge zusammengestellt, mit denen Ihr schnell wieder auf die Beine kommt!

Wisst Ihr sicherlich, aber viel trinken hilft, Bakterien auszuschwemmen und bei erhöhter Temperatur, den Flüssigkeitshaushalt aufrecht zu erhalten. Ansonsten werdet Ihr immer schlapper.

Ob kalt oder warm ist Typ- und Geschmackssache, auch wenn Oma immer heißen Tee empfohlen hat- das echt beste Mittel ist KALTE Zitrone. Einfach eine frische Zitrone auspressen, mit kaltem Wasser auffüllen und runter damit!

Zweiter Tipp, meine "antibakterielle Hühnersuppe". Für die figurbewussten empfehle ich eine Hühnerbrust, ansonsten einen Hühnerschenkel. Hinzu kommt mindestens eine Stange Lauch, drei Zwiebeln, Möhren und anderes Suppengemüse wie Blumenkohl nach Belieben. Gewürzt wird scharf, etwas Gemüsebrühe, eine frische Chili (nur zum mitkochen, könnt aber müsst Ihr nicht mitessen), ein paar Scheibchen frischer Ingwer, Pfeffer und eine Prise Curry.

Klingt wirr, aber all diese Gewürze stammen aus dem asiatischen Raum und ihnen wird eine bakterizide Wirkung zugeschrieben. Ihr könnt die Suppe, wenn Ihr sie kalt stellt, auch zwei Tage lang essen.

Nächster Tipp: gönnt Euch die Ruhe, die Euer Körper verlangt. Es nützt nichts, krank arbeiten zu gehen und den Haushalt hundertprozentig zu machen, eine verschleppte Erkältung kann gerne mal aufs Herz gehen und dann habt Ihr den Salat! Also, Decke, Wärmflasche, Buch, Serie etc. und rauf auf die Couch.

Falls nervige Kopfschmerzen auftreten: Kühlpacks bringen Erleichterung.

Bei Husten: Klingt ekelhaft, hilft aber: seelbstgemachter Zwiebel-Honig Sirup.

Einfach eine Zwiebel grob schneiden, am besten in eine hohe Tasse, Honig darüber gießen, sodass der Boden ca 2cm bedeckt ist, Frischhaltefolie drüber ziehen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten morgen hat sich ein dickflüssiger Sirup gebildet. Lasst Euch vom Geruch nicht abschrecken, der Geschmack ist eigentlich ganz gut zu ertragen. Drei Mal am Tag einen Esslöffel voll und Reizhusten hat keine Chance mehr!

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig helfen und ein paar Alternativen zu den Apothekenpflichtigen Medikamenten aufzeigen.

Gute Besserung!!!

28.8.14 13:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung